Zusammenfassung:

Gemäß § 57 Abs 4 Datenschutzanpassungsgesetz müssen die Kontaktdaten eines Datenschutzbeauftragten der Datenschutzbehörde mitgeteilt werden. Es gibt keinerlei Formvorschriften, allerdings wäre es zu empfehlen, den schriftlichen Weg zu gehen, alleine aus Beweisrechtlichen Gründen. Es gibt hier keinen Unterschied zwischen einem externen und internen DB, da beide laut Gesetz zu melden sind.




PDF-Version downloaden
Word-Version downloaden

RTF-Version downloaden

PDF-Version downloaden

Word-Version downloaden

RTF-Version downloaden


Muster Meldung eines Datenschutzbeauftragten (intern/extern) an die Behörde


An
Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
1080 Wien

Bestellung eines Datenschutzbeauftragten für Firma

Mit Datum wurde Herr/Frau Name für die datenschutzrechtlichen Belange der Firma als Datenschutzbeauftragter iSd DSGVO bestellt. Die Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten lauten:

Name
Anschrift
Email
Telefon

Ort Datum                                                                                                                        Ort Datum

Unterschrift Firma                                                                                         Unterschrift Datenschutzbeauftragter


Haben Sie Fragen dazu oder Anregungen? Schreiben Sie uns eine Nachricht!



Vorname*
Nachname*
Firmenname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Betreff* ÄnderungsvorschlagKommentarpersönliches Gespräch
Ihre Nachricht*

2018-04-29T11:52:38+00:00