Zusammenfassung:

Ein Datenschutzbeauftragter darf auch intern besetzt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten klar kommuniziert werden. Ein Dokument, welches diese Aufgabe nochmals zusammenfasst ist anzuraten. Dies ist ein Muster für die Aufgabenverteilung des Datenschutzbeauftragten.




PDF-Version downloaden
Word-Version downloaden

RTF-Version downloaden

PDF-Version downloaden

Word-Version downloaden

RTF-Version downloaden


Muster Ernennung zum internen Datenschutzbeauftragten


Sehr geehrte *Name Mitarbeiter*!

Mit diesem Schreiben darf ich Sie zum Datenschutzbeauftragten unseres Unternehmens ernennen.

In Erfüllung Ihrer Aufgaben als Datenschutzbeauftragter sind Sie direkt der Geschäftsführung unterstellt.

Sie sind bei der Anwendung Ihrer Aufgaben im Gebiet des Datenschutzes weisungsfrei und werden bei der Erfüllung dieser Aufgaben von der Geschäftsleitung unterstützt.

Zu Ihren Tätigkeiten zählen:

  • Beratung der Geschäftsführung und des Managements in Verbindung mit dem Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Schulung der Mitarbeiter in Verbindung mit dem Datenschutz und dem Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Regelmäßige Kontrolle der Umsetzung des Datenschutzes
  • Interne und externe Anlaufstelle in Sachen Datenschutz
  • Durchführung der Vorabkontrolle
  • Führen des Verfahrensverzeichnisses
  • Erstellung des Datenschutzkonzeptes
  • Regelmäßige Überprüfung des Datenschutzkonzeptes auf Aktualität

Wir wünschen Ihnen für Ihre Tätigkeit viel Erfolg.

…………………………………………………………..

Ort, Datum

…………………………………………………………..

Unterschrift Geschäftsführung


Haben Sie Fragen dazu oder Anregungen? Schreiben Sie uns eine Nachricht!



Vorname*
Nachname*
Firmenname*
Ihre E-Mail-Adresse*
Betreff* ÄnderungsvorschlagKommentarpersönliches Gespräch
Ihre Nachricht*

2018-02-12T18:43:48+00:00