Consulio Basis Audit Arbeitstisch, Laptop, Buch

Ist Ihr Unternehmen vor Haftungsrisiken geschützt?
Steigern Sie Ihre Sicherheit mit unserem Basis Audit!

Consulio Basis Audit 2017-04-04T07:59:19+00:00

CONSULIO BASIS AUDIT


In Zeiten von zunehmender „Cyber-Kriminalität“, gesetzlichen Verpflichtungen, Betriebsspionage sowie kostspieligen Datenverlusten und damit einhergehenden Unsicherheiten für die Unternehmensführung haben wir auf Basis der gültigen ISO 27001 Norm das Consulio Basis Audit entwickelt, welches sämtliche verpflichteten Audit-Module beinhaltet.

Unser Consulio Basis Audit beinhaltet einen IT-Security-Check im Rahmen eines fixen Zeit- und Preisrahmens, wobei wir Ihnen gerne im Rahmen eines unverbindlichen Vorgesprächs die Details näherbringen. Wir prüfen im Rahmen dieses Audits, ob Ihr vom Gesetz wegen verpflichtendes IKS (Internes-Kontroll-System) gültigen Sicherheitsanforderungen standhält und erkennen, ob Haftungsrisiken bestehen. Dieses setzt sich aus gesetzlichen Vorgaben, innerbetrieblichen Verhaltensregeln, Prozessen und Compliance-Richtlinien zusammen.

Im Zeitrahmen von einer Woche bekommen Sie eine zusammenfassende Auditbewertung, eine Risikoanalyse sowie Maßnahmenempfehlungen der Pflichtmodule, sowie über die gemeinsam ausgewählten Bereiche und können dann in Ihrem Unternehmen gezielt Risiken minimieren und präventiv Ihre Datensicherheit auch gegenüber möglichen Cyber-kriminellen Handlungen erhöhen.



Unser Basis Audit – Ihre Vorteile



Spätestens bei Inkrafttreten der neuen EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) im Mai 2018 sollte Ihr Unternehmen bereits alle Strukturen und Prozesse implementiert haben um den kolportierten Strafrahmen von bis zu 20 Millionen EURO oder bis zu 4% des weltweit erzielten Jahresumsatzes des vorangegangenen Geschäftsjahres nichtschlagend werden zu lassen – Verantwortliche sind persönlich haftbar!

Eine Investition in den Datenschutz – in welcher Form auch immer – ist mehr als nur Absicherung gegenüber Risiken – es ist auch digitale und physikalische Selbstverteidigung gegen Cyberkriminialität und Datenverlusten, schützt Ihr Unternehmen extern UND intern vor unberechtigten Datenverlusten und unnötigen Kosten bei Produktionsausfall.

Bei Verarbeitung und Speicherung von besonders schützenswerten personenbezogenen Daten ist ein Datenschutzbeauftragter ab 2018 auch in Österreich verpflichtend. Nun speichern aber auch unabhängig davon und auch Betriebsgrößen-unabhängig alle Unternehmen personenbezogene Daten. Kundendaten, Lieferanteninformationen, eigene Mitarbeiter und/oder Webshops seien hier angeführt.

Ein Datenschutzbeauftragter kann intern oder wesentlich effizienter extern gestellt werden. Lesen Sie hier mehr dazu!